Wir suchen Sie für unser Technik-Team per sofort

Fachinformatiker Systemintegration oder IT-Systemtechniker
oder vergleichbar (m/w/d)

Ihre Aufgaben
  • Installation, Konfiguration und Wartung von Windows-Betriebssystemen
  • Eigenständige Betreuung von Firmennetzwerken als primärer technischer Ansprechpartner
  • Einrichtung und Wartung von Server- und Clienthardware
  • Fehleranalyse im Hard- und Softwarebereich und deren Störungsbeseitigung
  • Administration von Hyper-V Virtualisierungsumgebungen sowie Netzwerk-Infrastrukturentwicklung
  • Erstellen von Datensicherungskonzepten und deren Umsetzung
  • Sicherstellung der IT-Sicherheit Firmen und damit verbundene Einrichtung von Firewalls der Marken Watchguard, Securepoint, Fortinet, Zyxel
  • Unterstützung Ihrer Kollegen in Technik und Vertrieb bei Projektplanungen und Ausführungen
Ihre Voraussetzungen sollten sein:
  • Sie sind ausgebildeter Systemtechniker und/oder Fachinformatiker oder haben eine gleichzusetzende Ausbildung abgeschlossen
  • Sie verfügen über sicheren Umgang mit Microsoft Windows Client- und Server-Betriebssystemen sowie TCP/IP-Netzwerkkonfigurationen und Mailsystemen
  • Sie konnten bereits erste relevante Berufserfahrung sammeln?
  • Sie haben ein gutes technisches Verständnis, Verantwortungsbereitschaft sowie ein hohes Maß an Eigenmotivation
  • Sie sind Teamplayer und unterstützen Ihre Kollegen tatkräftig?
  • Sie haben den Führerschein Klasse B

Dann sind Sie bei uns genau richtig, wir freuen uns auf Sie!

Bewerben Sie sich bitte mit den üblichen Unterlagen ausschließlich über unser Bewerbungs-Formular auf unserer Webseite.
Zum Bewerbungs-Formular

Bewerbungen, die uns über E-Mail erreichen, können nicht berücksichtigt werden!

Ständige Passwortänderungen führen nicht zu mehr Sicherheit

Passwort-Änderung

Das BSI (Bundesamt für Sicherheit) hat die Textpassage gestrichen, in der sie empfehlen, Passwörter regelmäßig zu ändern. Dazu wird auch der Vorschlag zu einer bestimmten Länge und Komplexität aus den Empfehlungen gestrichen.

Die Experten raten nur zum Passwortwechsel, sobald ein Kennwort in fremde Hände gerät.

Es wurde festgestellt, dass das ständige Ändern eher zum Verwenden schwächerer Passwörter führt wie z.B. Passwort1, Passwort2 usw. Wichtiger bei einer Passwortvergabe ist, dass ein sicheres Passwort verwendet und dieses auch nicht bei mehreren Online-Portalen benutzt wird.

Bei sogenannten „Brute-Force-Angriffen“ versuchen Hacker mit maschinellen Hilfsmitteln Passwörter zu knacken. Diese Attacken können durch Verwendung einer langen sinnlosen Reihenfolge von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen im Kennwort größtenteils abgewehrt werden.

Um sich Passwörter besser zu merken, wird heutzutage oft ein sogenannter Passwort-Manager verwendet. Dort können alle Passwörter hinterlegt werden, und man muss sich nur ein Passwort zum Login merken. Zusätzlich wurden durch die Zwei-Faktor-Authentifizierung viele Anmeldungen sicherer.

Das Schadprogramm Emotet ist zurück – gefährlicher denn je!

Achtung Virusgefahr

Das BSI warnt eindringlich vor erneuten Angriffen vom Trojaner-König.

Vor einiger Zeit hatten wir bereits über Emotet berichtet.

Bei einer neuen Angriffswelle werden seit einigen Tagen wieder massenhaft E-Mails verschickt. Emotet versucht reale E-Mail Konversationen zu kapern. Die Kriminellen geben sich als Teilnehmer Ihres eigenen E-Mailverkehrs aus und versuchen dann per Link oder angehängter Dokumente die Schädlinge in das System zu bringen. Aktuell wird Emotet stetig weiter verbessert und somit immer raffinierter.

Achten Sie deswegen besonders auf Ihren E-Mail-Verkehr und vermeiden Sie das Öffnen von Anhängen (insbesondere Office Dokumente) und das Klicken auf Links. Fragen Sie ggf. beim Absender noch einmal nach wenn es sich um vermeintlich wichtige Korrespondenz handelt.

Verwenden Sie zudem einen aktuellen Virenscanner.

Falls Sie von Emotet befallen sein sollten, helfen wir Ihnen gerne.

Interview Azubi – Anwendungsentwicklung

Seit dem ersten August 2018 begrüßen wir Lena Ohm (24) als Fachinformatikerin im Fachbereich Anwendungsentwicklung in unseren Reihen. Da sich ihr erstes Jahr nun dem Ende zu neigt, wird es Zeit sie vorzustellen.

Was sind deine Freizeitaktivitäten?

Gaming, Programmieren, Lesen, Akrobatik, Zeichnen, Sport, Musizieren

Wieso hast du dich bei HK beworben?

Als ich einen Ausbildungsplatz gesucht habe, wurde mir von Angehörigen HK Computerdienst GmbH empfohlen. Ich informierte mich im Internet weiter über das Unternehmen und bin auf deren Homepage auf das LOVE-IT Programm gestoßen welches mich sehr angesprochen hat. Daraufhin stand für mich fest, dass ich hier meine Ausbildung absolvieren möchte.

Was gefällt dir am Programmieren?

Besonders gefällt mir das nie ein Ergebnis gleich ist und es viele verschiedene Möglichkeiten gibt an sein Ziel zu gelangen. Dazu ist Programmieren für mich eine kreative und gleichzeitig logische Aufgabe.

Was erhoffst du dir von deiner Ausbildung?

Von meiner Ausbildung erhoffe ich mir alle Tätigkeitsbereiche eines Programmierers kennenzulernen und meine Fähigkeiten in den Programmiersprachen C# und Javascript deutlich zu verbessern.

Was sind deine Aufgaben bei HK?

Zu meinen Aufgaben gehört es am Aufbau und Design von verschiedenen Homepages mitzuarbeiten. Zudem schreibe ich kleine Skripte für verschiedene Anwendungen und nehme so meinen Kollegen Teilaufgaben ab.

Wie fühlst du dich in deiner Abteilung als Frau?

In meiner Abteilung fühle ich mich ernstgenommen und auch gleichberechtigt, es werden keine Unterschiede gemacht ob ein männlicher oder weiblicher Azubi vor einem sitzt.

Die Arbeit ist im Allgemeinen deutlich entspannter, da nicht lange um den „heißen Brei“ herumgeredet wird, sondern wenn es Probleme gibt diese sachlich besprochen werden.

HK Computerdienst GmbH auf dem Wirtschaftstreff „Wir in Stade“.

Wirtschaftstreff 2019

Bei dem diesjährigen Wirtschaftstreff „Wir in Stade“ im Stadeum präsentierten sich ca. 110 Firmen aus der Region. Auch wir waren dabei und haben die Möglichkeit genutzt, Kontakt zu anderen heimischen Unternehmen herzustellen. Mit einem Aufsteller und Info-Unterlagen gewappnet konnte jedes Unternehmen seine Leistungen an einem eigenen Präsentationsstand bei freundlichen und interessanten Gespräche präsentieren.